Warum ist Kompetenzmessung wichtig?

Kompetenzentwicklung ist nicht der Anfang!

Ein wesentliches Element der Personalentwicklung ist sich im Klaren darüber zu sein, wo man steht und wohin man sich entwickeln will. Bevor Sie sich direkt auf die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter stürzen, sollten Sie sich folgende Fragen beantworten:

„Woher wissen Sie, welche Kompetenzen entwickelt werden müssen?“

„Woran sehe Sie, dass eine Entwicklung (stattgefunden hat)eingetreten ist?“

Kompetenzmessung!

Der Beginn einer jeden Kompetenzentwicklung ist die Messung der Kompetenzen! Beginnen Sie mit der Betrachtung des aktuellen Status. Das ist der Ausgangspunkt, um die individuellen Kompetenzen Ihrer Mitarbeitenden zu erkennen und zu entwickeln.

Sie kennen sicher die nachfolgend beschriebene Herausforderung:

Einer Ihrer Führungskräfte wird altersbedingt das Unternehmen in zwei Jahren verlassen.  Die Nachfolge muss frühzeitig geklärt und auf die Rolle vorbereitet werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Person von  außen kommt oder intern gesucht wird. Sie werden schauen, welche Kompetenzen werden für die Position in Zukunft benötigt und dementsprechend die Kandidaten aussuchen. Wenn Ausgangpunkt und Ziel geklärt sind

  • Welche Kompetenzen benötigt die Person für diese Rolle (als Führungskraft)? – Soll-Zustand der Kompetenzen.
  • Welche Kompetenzen hat die Person aktuell? – Ist-Zustand der Kompetenzen.

können ganz gezielt die individuellen Maßnehmen ergriffen werden, um die Entwicklung erfolgreich zu gestalten

Warum ist Kompetenzmessung wichtigZur Überprüfung ob der Soll-Zustand erreicht wurde oder ob noch weiteres Entwicklungspotenzial besteht, wird  die Kompetenzmessung in Regelmäßigen Abständen erneut durchgeführt. So kann eine schnelle und zielgerichtete Steuerung der Maßnahmen  erfolgen. Sollten die notwendigen Kompetenzen für die neue Rolle entwickelt sein, können sehr einfach weitere Kompetenzen entwickelt werden, die ebenfalls wichtig für die Funktion sind. Denn die Weiterentwicklung und das damit verbundene Lernen ist ein lebenslanger Prozess.

Weitere drei Punkte, die für die Messung von Kompetenzen spricht:

  • Den richtigen Mitarbeiter finden

Bisher wurde in den meisten Organisationen ein Bewerber für eine Stelle mithilfe von Zeugnissen, Interviews, Assessment-Center, Arbeitsproben, u. s. w. ermittelt. Eignungstests alleine zeigen nicht auf wie vielversprechen eine Person im beruflichen Kontext wirklich ist. [McClelland, 1973, S.1ff] Sie können einen Anhaltspunkt liefern, zeigen aber nicht das wahre Potential eines Kandidaten auf.

  • Wertsteigerung des Unternehmens

Kompetente Mitarbeiter steigern den Wert eines Unternehmens. Denn sie sind diejenigen die Projekte anstoßen, bearbeiten, weiterbringen. Sie bringen ein Unternehmen nach vorne, indem sie auf die Kundenwüsche eingehen und die Wettbewerbsfähigkeit ausbauen.

  • Schnelligkeit als Wettbewerbsvorteil

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit. Auf Änderungen am Markt muss sofort reagiert werden, um mithalten zu können. Im besten Fall sogar ein Vorreiter zu sein. Es ist keine Zeit mehr da um alles durch mehrere Instanzen absegnen zu lassen. Die Mitarbeiter müssen selbstverantwortlich direkt reagieren damit die Organisation schritthalten kann. Kompetente Mitarbeiter sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Die Kompetenzmessung ist der Anfang für den zukünftigen Unternehmenserfolg!

Bildquelle: unsplash by Benjamin Child

Leave a Reply