Veränderungen im Unternehmen gestalten – Gastbeitrag auf Lean Knowledge Blog

Change Management ist der Tod. – Es lebe die Veränderung!

So lautet der Titel des Beitrag von Franz-Peter Staudt auf dem „The Lean Knowledge Blog„.

Der Inhalt: Unser Experte Franz-Peter Staudt erklärt warum ein Veränderungsprojekt kein Endtermin hat. Wie ein möglicher Weg zu einer effektiven und effizienten Veränderung aussehen kann. Und welche Möglichkeiten und welcher Nutzen daraus für Unternehmen, Mitarbeiter und Führungskräfte entstehen.

Ein Ausschnitt:

Veränderungen im Unternehmen gestalten

unsplash by Armando Castillejos

Wenn Führungskräfte die Mitarbeitenden nicht ernst nehmen und der Führungsstil eher dem Befehlston auf einem Piratenschiff ähnelt, werden Kunden ebenfalls wie Befehlsempfänger behandelt.

Wenn Abteilungen im Wettbewerb zueinander stehen, wird man Kunden auch eher übervorteilen. Denn der Umgang innerhalb des Unternehmens wird auch den Umgang mit den Kunden oder den Lieferanten beeinflussen. Die Art und Weise, wie wir miteinander umgehen, miteinander arbeiten und wie wir Informationen und Erfahrungswissen teilen, wird für die zukünftigen Herausforderungen wesentlich sein.

Diese Netzwerke bieten das Wissen von Experten, die wir heute noch nicht kennen. Mit Ideen und Lösungen für Herausforderungen, die uns noch gänzlich unbekannt sind. Zu Wissen was ich nicht weiß, aber wissen sollte und wissen muss.

Wie Winfried Felser es beschrieb, benötigen wir fluide KompetenzNetzwerke, in welchen unternehmensintern und -extern kollaborativ zusammengearbeitet wird. Über alle Hierarchiestufen und Abteilungen, zwischen Mitarbeitenden, Kunden, Lieferanten und noch unbekannten Personen. Ja, richtig. Diese Netzwerke bieten das Wissen von Experten, die wir heute noch nicht kennen. Mit Ideen und Lösungen für Herausforderungen, die uns noch gänzlich unbekannt sind. Zu Wissen was ich nicht weiß, aber wissen sollte und wissen muss“

Hier geht es zu dem kompletten Artikel.

 

 

 

One Comment

Leave a Reply